passing by

passing by

10.03. - 01.05.2017, Galeriehaus Nord

„passing by“ heißt soviel wie „vorbeigehen“, „vorüberziehen“, aber auch „vergehen“. In allen Begriffen ist das Thema Zeit angesprochen. Der Ausstellungstitel verweist konkret auf die im Atelier Galeriehaus Nord verbrachte Zeit als Atelierstipendiatin, im übertragenen Sinne charakterisiert er die Arbeiten.
Ein Origami-Boot, inspiriert von der japanischen Kirschblütenzeit, bildete den Mittelpunkt. In Japan gilt der Beginn der Kirschblüte als Anfang des Frühlings und steht für Schönheit und Vergänglichkeit. Wenn die Blüten von den Bäumen abfallen, verwandeln sie Boden und Wasser in einen temporären Kirschblütenteppich. Dieser Moment wurde hier aufgegriffen. An der Wand hingen weiße Papierbahnen mit Zeichnungen von zusammengerotteten Kirschblüten, darauf waren Werke der Serie „… in Simluacrum“ angebracht. Am Ausgang noch der Hinweis auf die vergangene Zeit durch ein Vergissmeinnicht.