HWP-Stipendiatinnen

HWP-Stipendiatinnen

2012, Akademie-Galerie, Nürnberg

In dieser Ausstellung der damaligen HWP-Stipendiatinnen wurden vier Werke aus der 19-teiligen Serie „Origami-Barock“ ausgestellt. Die Serie zeigte die gefalteten Blumen in Plastik-Blumenkübeln, wie man sie in einem Supermarkt finden würde. Den Blumen wurde durch die aufwendige Faltung etwas von dem gebührenden Glanz wiedergegeben, den sie durch die Behandlung als Convenience-Produkt im Discounter teilweise verlieren. 

Dazu wurde ein Film gespielt, der Margarete Schrüfer beim Falten zeigte. Also nicht direkt gezeigt: In der Nahaufnahme sah der Betrachter nur das Gesicht, die Hände befanden sich außerhalb des Frames. Erst beim Aufsetzen der Kopfhörer ergab sich das ganze Bild: Auf unverwechselbare Art hörte man Matthias Egersdörfer über die mühsame Arbeit des Faltens schimpfen.